Home :: Impressum

Presse & Info :: Zeitungsartikel


23.10.2021 | 11:08

Festivals
im Kloster Lehnin

Hier erfahren Sie mehr über die Festival-Konzepte:
:: Musica Mediaevalis
:: Europa 2004

Märkische Allgemeine vom 24.08.2003


Mittelalter zum Anfassen
Zisterzienser-Symposium in Lehnin

Jörg Zimmermann

Die Frau steht da, mit einem abgeschlagenen Männerkopf in der Hand. Hinter ihr liegt ein Leib, aus dem das Blut in dicken Strömen quillt. „Das ist Judith mit dem Kopf des Holofernes. So wirkungsvoll präsentierte sich die mittelalterliche Theologie“, meint Kantor Andreas Behrendt. Und deutet fasziniert auf die üppigen Buchmalereien in der goldenen Bilderbibel „Biblia Pauperum“. Von heute an ist die wertvolle Replik der zu Anfang des 15. Jahrhunderts entstandenen Bibel in einer kleinen aber feinen schau neben über einem Dutzend weiterer Faksimile-Editionen mittelalterlicher Prachthandschriften in der Lehniner Zisterzienserkirche zu bewundern. „Zu sehen sind Kopien einiger bedeutender überlieferten Handschriften“, erklärt der ambitionierte Kantor. Und zählt stolz die Namen der Bände auf, Bamberger Apokalypse, das Graduale von St. Katharinental, Teile aus dem persönlichen Stundenbuch des Duc de Berry. „Ein besonderes Vergnügen für Freunde der Buchkunst dürfte auch das um 1475 in Brügge entstandenen Schwarze Stundenbuch sein“, so Behrendt. Auf dem schwarzen Grund sind prächtige Malereien in Silber, Gold und Blau aufgetragen.

Doch die Schau mit den Arbeitsproben des Faksimile Verlags Luzern steht nicht isoliert da. Behrendt versteht sie als Teil der diesjährigen Veranstaltungsreihe Musica Mediaevalis. Außerhalb soll sie den Auftakt des ersten europäischen Symposiums zur Kunst der Zisterzienser begleiten, das bis zum 17. August dauert. Als Ehrengast wird zur Eröffnung in Lehnin Kulturministerin Johanna Wanka erwartet.

„Wir wollen die Spiritualität der Zisterzienser umfassend begreifbar machen“, sagt der Kirchenmusiker. In Theorie und Praxis, mit Vorträgen und Gesangseminaren will Behrendt Künste des Mittelalters – Musik, Architektur und Literatur – zusammenführen. „Am Freitag wird beispielsweise Professor Johannes Göschl einen Vortrag über den Gregorianischen Choral halten. Und im Anschluss sollen alle Anwesenden gemeinsam ein Stundengebet zur Nacht singen“, kündigt Behrendt an.

Klosterkirche, Lehnin. Bis 31. August. Symposium bis 17. August. Weitere Informationen im Internet unter www.musica-mediaevalis.de und unter Tel. 0 33 82/70 10 99.

zurück     top

Home  ::  Impressum  ::  Konzerte  ::  Festivals  ::  Ensembles  ::  Presse & Info  ::  Werkliste  ::  About  ::  Kontakt
© 2003-2018 ABClassics